• DHL Paket Versand nur 3,95 €
  • Versandkostenfrei ab 39,95 €
  • Bestellhotline: 030 / 60 92 78 98 von 9-16 Uhr
  • zum Geschäftskunden-Login
Shop  »  Knopfzellen  »  Uhren-Akkus
Sehr geehrte Kunden,

Sollten Sie eine Bestellung per Fax aufgeben möchten, können Sie dieses nun wieder
unter folgender Rufnummer tätigen.


FAX : 03845 / 95 49 796

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gws-powercell Team
Akku für Casion - ML 2016 - 3V
  6,26 EUR
1 Stück (Stück = 6,26 EUR)
inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel wird für Sie bestellt (Lieferzeit 10 - 60 Tage)
« »

Uhren Akkus als Alternative zur Batterie

Viele moderne Armbanduhren werden nicht mehr mit Batterien betrieben, sondern durch spezielle Uhren Akkus mit der notwendigen Energie versorgt. Diese Lithium-Knopfzellen ähneln in Größe und Form klassischen Knopfzellen mit Silberoxid, sind jedoch im Vergleich zu diesen größer, deutlich länger haltbar und zudem wiederaufladbar.
 

Bei GWS Powercell sind Uhren Akkus mit einer Nennspannung von 1,5 V, 2,4 V oder 3,0 V und in unterschiedlichen Kapazitäten erhältlich. Die von Panasonic gefertigten Uhren Akkus sind besonders hochwertig und gewährleisten über ihre jahrelange Lebensdauer einen konstanten Spannungsverlauf. Damit eignen sie sich auch für große Chronographen mit Zusatzfunktionen, die einen höheren Strombedarf haben.
 

Uhren Akkus austauschen - nicht ohne Spezialwerkzeug

Der Austausch einer erschöpften Knopfzelle in einer Armbanduhr muss nicht unbedingt durch einen Uhrmacher erfolgen. Mit dem richtigen Werkzeug (Gehäuseöffner, Kunststoffpinzette) gelingt das auch Laien. Wichtig ist, den Gehäuseöffner so anzusetzen, dass er genau in die vorhandenen Kerben auf der Rückseite der Uhr passt, und dann mit dosierter Kraft die Rückseite zu entfernen.
 

Bei den meisten Modellen werden die Uhren Akkus durch eine Haltefeder gesichert, die Sie mit einem kleinen Feinmechnik-Schraubendreher lösen können. Dabei sollten Sie die Schraube nicht vollständig herausdrehen, sondern nur soweit lösen, dass sich die Feder problemlos zur Seite schieben und die Knopfzelle entnehmen lässt. Um einen elektrischen Kurzschluss in der Uhr zu vermeiden, ist es ratsam, dazu eine Pinzette aus Kunststoff oder mit Kunststoffüberzug zu verwenden.
 

Auch beim Einsetzen einer neuen Knopfzelle sollte die Batterie nicht mit den Fingern oder Metallteilen berührt werden, um die einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Zudem dürfen nur passende Uhren Akkus eingesetzt werden, deren Metallkontakte blank und vollständig trocken sind. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Uhrwerk beschädigt oder sogar zerstört wird.
 

Die richtigen Uhren Akkus finden

In der Regel sind auf den Vorderseiten der Uhren Akkus Hinweise auf Bauform und Größe zu finden. So bedeutet etwa der Aufdruck "MT 920", dass es sich um eine Lithium-Knopfzelle mit einem Durchmesser von 9,5 mm und einer Dicke von 2 mm handelt. Um die exakte Dicke von nicht beschrifteten Knopfzellen zu ermitteln, können Sie entweder eine Schieblehre (mit Kunststoffüberzug) oder eine Schablone nutzen. In der Regel finden sich jedoch Angaben über die eingesetzte Knopfzelle in der Gebrauchsanleitung der Uhr oder auf der entsprechenden Herstellerseite im Internet.
 

Wenn die alte Lithium-Knopfzelle mit Ableitern versehen ist (das sind fest angeschweißte Metallfahnen auf der Vorder- und/oder Rückseite des Akkus), muss auch der neue Akku mit diesen Metallfahnen ausgestattet sein. In der Artikelbeschreibung der bei GWS Powercell erhältlichen Uhren Akkus findet sich daher immer auch die Angabe, ob es sich um ein Modell mit oder eines ohne Ableiter handelt.
 

Uhren Akkus richtig laden

Neue Uhren Akkus dürfen auf keinen Fall in einem Ladegerät aufgeladen werden, weil dessen Ladestrom in der Regel zu hoch ist und den Akku zerstören kann. Vielmehr sollten Sie Uhren Akkus immer nur in der Uhr selbst aufladen, und zwar je nach Modell entweder mit Licht (bei Solaruhren) oder durch Bewegung. Solaruhren lassen sich besser unter Kunstlicht (z. B. LED) als durch direkte Sonneneinstrahlung aufladen, denn so können Sie verhindern, dass die Uhr beim Laden überhitzt.
 

Ebenso sollte eine Tiefentladung von Uhren Akkus unbedingt vermieden werden, da sich die Lebenserwartung des Energiespeichers dadurch verkürzen kann. Und wenn Sie Ihre Solaruhr einmal für längere Zeit nicht tragen, sollten Sie sie nicht in einer Schublade oder einem geschlossenen Behälter aufbewahren, sondern in einer hellen Umgebung. So ermöglichen Sie eine kontinuierliche Aufladung und beugen gleichzeitig einer Tiefentladung der Lithium-Akkus vor.